Schulinspektion an der Marxheimer Schule

Die Schule aus der Vogelperspektive (Aussicht vom Turm der St. Georg Kirche)

Am 27. und 28.5.2008 war ein Schulinspektorenteam an der Marxheimer Schule. Alles wurde genau unter die Lupe genommen, das Schulgebäude, Schulhof und Schulgarten, Konferenzprotokolle, Förderpläne, die schuleigenen Konzepte und vieles mehr. Auch im Unterricht wurde mitgeschaut, Eltern, Lehrer, Schüler, Sekretärin, Hausmeister und Schulleitung wurden befragt.
Bereits im Vorfeld hatten Eltern, Schüler und Lehrer in Online-Fragebögen Gelegenheit ihre Meinung zur Marxheimer Schule zu äußern. 
Am 8.8. wurden dann in einer öffentlichen Veranstaltung, zu der auch die Schulamtsdirektorin, die Schulelternbeiräte, die Schulkonferenzmitglieder, der Vorstand des Fördervereins und des Betreuungsvereins eingeladen waren, die Untersuchungsergebnisse bekannt gemacht.

Zunächst war das Inspektorenteam sehr beeindruckt von unserer schönen Schule – die ja inzwischen auch den Hessischen Denkmalschutzpreis erhalten hat. Aber nicht nur das Bauliche konnte überzeugen. Auch der Umgang der Schüler, Lehrer, Eltern unter- und miteinander wurde als sehr angenehm und wertschätzend empfunden. Genauso wurde der Unterricht als ergebnisorientiert eingeschätzt.
Nachfolgend eine Übersicht dessen, was die Schulinspektoren an unserer Schule besonders positiv fanden (die Auszüge aus dem Inspektorenbericht sind kursiv gesetzt):

Stärken der Schule

 

 

 

Kompetenzen gezielt gefördert.

Natürlich gab es aber auch Bereiche, die noch verbessert werden könnten. Diese Auflistung ist jedoch wesentlich kürzer als die vorangegangene:

Schwächen der Schule

Diese Arbeitsfelder, hier Schwächen genannt, beschreiben genau die Bereiche, an denen die Schule zurzeit arbeitet. In Fachkonferenzen sollen gemeinsam Maßstäbe zu einer einheitlicheren und transparenteren Leistungsbeurteilung erarbeitet werden.
Die Schule befindet sich in vielen Bereichen im Umbruch, insofern ist es einleuchtend, dass viele Pläne und Konzepte noch nicht vollständig erarbeitet sind. Gemeinsam werden sie weiter entwickelt und fortgeschrieben, ein Prozess, der im Rahmen einer ständigen schulischen Weiterentwicklung niemals ganz abgeschlossen sein kann.

In dem Bericht wird auch das hohe Engagement der Elternschaft an der Schule hervorgehoben und gewürdigt. Grundlage dafür ist, dass die Eltern sich in Entscheidungsprozesse miteingebunden fühlen und eine Wertschätzung ihrer Arbeit erfahren:

 

Die Eltern sind auf vielen Ebenen in die Gestaltung der Schule aktiv eingebunden. Sie fühlen sich an der schulischen Entwicklung beteiligt und erkennen die Wertschätzung für ihr Engagement.

 
Außerdem wurde in dem Bericht lobend erwähnt, dass es eine intensive Zusammenarbeit mit außerschulischen Institutionen und Vereinen gibt, dass aber auch mit der Grundschule und den Kindergärten im Stadtteil vertrauensvoll zusammengearbeitet wird:

Bildungsangebote, Betreuungsangebote und Förderangebote
Das Bildungsangebot wird durch ein Betreuungsangebot und durch Arbeitsgemeinschaften sinnvoll ergänzt.

 

Insgesamt - so das Fazit des Inspektorenteams - arbeitet die Marxheimer Schule in allen Bereichen auf sehr hohem Niveau und kann mit der eigenen Leistung sehr zufrieden sein.

Schulinspektion 2012

Am 22. und 23. Mai 2012 war es wieder soweit. Zum zweiten Mal kam das Schulinspektorenteam an die Marxheimer Schule. Wie auch beim ersten Mal stellen sich die Ergebnisse überwiegend positiv dar:

Ergebnisse der Schulinspektion

Zentrale Ergebnisse mit Bezug zur ersten Schulinspektion

Im Folgenden werden zentrale Ergebnisse der zweiten Schulinspektion dargestellt und in Beziehung zu den im ersten benannten "Zentralen Stärken und Schwächen" bzw. "Stärken und Entwicklungsbedarfen" gesetzt. Dabei werden nur diejenigen Stärken und Schwächen des ersten Berichtes aufgenommen, zu denen sich - ausgehend von den Ergebnissen der zweiten Inspektion - ein Bezug herstellen lässt.

* Wie bereits zur Zeit der ersten Schulinspektion stellen die großzügigen räumlichen Gegebenheiten und eine gute sächliche Austattung mit relativ kleinen Lerngruppen günstige Vorraussetzungen für die insgesamt erfolgreiche Bildungs - und Erziehungsarbeit dar.

* Nach wie vor umfasst das in Bausteinen gegliederte Schulprogramm aktuelle Entwicklungsschwerpunkte der Schule, die mit Evaluationsmaßnahmen verbunden sind, und dient den Lehrkräften als Arbeitsgrundlage.

* Beschriebene Konzepte und Evaluationsvorhaben sind nun weitgehend erarbeitet.

* Durch die Nutzung von Gestaltungsspielräumen sowie durch ihren partizipativen und transparenten Führungsstil schafft die Schulleitung weiterhin einen Rahmen, in dem unter weitgehendem Einbezug aller am Schulleben Beteiligten eine Schulentwicklung betrieben wird, die die Sicherung schulischer Rahmenbedingungen und die Verbesserung der Unterrichtsqualität in den Mittelpunkt stellt.

* Der Schulbetrieb ist vorbildlich organisiert.

* Die Schulleitung betreibt eine professionelle Personalentwicklung.

* Bestand noch bei der ersten Inspektion kein Fortbildungsplan für die gesamte Schule, gibt es nun einen für die grundsätzlich an Arbeitsschwerpunkten ausgerichteten Fortbildungsaktivitäten.

* Unterstützt durch die intensive Kooperation und Kommunikation der Lehrerinnen und durch ihre schwerpunktbezogenen Fortbildungsaktivitäten wird nach wie vor eine weitgehend gleichmäßige und hohe Unterrichtsqualität erreicht.

* Die Schule bietet weiterhin ein vielfältiges Schulleben, das durch einen freudlichen und wertschätzenden Umgang aller Beteiligten sowie ein umfangreiches Beratungs-, Förder- und Nachmittagsangebot gekennzeichnet ist und in das die Eltern aktiv eingebunden sind.

* In klar strukturierten, transparenten und anwendungsbezogenen Lernprozessen, die in einem lernförderlichen Unterrichtsklima ablaufen, werden weiterhin kooperatives, selbstständiges und eigenverantwortliches Lernen sowie der Aufbau überfachlicher Kompetenzen gezielt gefördert.

* Individuelle Leistungsrückmeldungen und transparente Leistungsbewertungen erfolgen anders noch als bei der ersten Inspektion jetzt deutlich.

* Eine Reflexion von Lernprozessen und Lernergebnissen ist nur ansatzweise vorhanden.