NEWS

Die Marxheimer Schule verabschiedet die Viertklässler

Jedes Jahr am Ende des Schuljahres versammeln sich alle Klassen auf dem Schulhof um einen Rückblick auf das Schuljahr zu halten.

Doch auch dieser Abschied kann in Zeiten von Corona so nicht stattfinden. Ganz ausfallen soll die Verabschiedung aber auch nicht.

Die Patenkinder aus den ersten Klassen haben ein Abschiedsgeschenk

für ihre Paten gebastelt und wollen diese auch persönlich verabschieden.

Die Viertklässler tragen zur Feier bei, indem jeder von sich eine Bilderkollage in einem Bilderrahmen anfertigt. Jeder erzählt in Bild und Text ein wenig von sich selbst, den eigenen Vorlieben, Wünschen und Träumen.

Unter dem Motto „ Jeder braucht Wünsche und Träume um Ziele zu erreichen”, stellen sich die Viertklässler vor und verabschieden sich von ihren Klassenlehrerinnen Frau Köstler und Frau Bok. Die eigenen Bilder werden an einer Wäscheleine zu einer Bildergalerie der Schulabgänger.

Die Erstklässler verabschieden sich von ihren Paten. Da Abstände dabei nicht eingehalten werden können, tragen alle Kinder aus gegenseitiger Rücksichtsnahme einen Mundschutz.

Auch das Team des Schulkinderhauses nimmt an der Verabschiedung teil und hat für alle Kinder liebevolle Abschiedsgeschenke vorbereitet.

Am Ende der Feier erhält auch derjenige, der all die Wochen und Monate im Hintergrund so viel gearbeitet hat, damit all die verschiedenen Unterrichtsmodelle funktionieren konnten, ein Dankeschön aus der Schülerschaft. Die Schüler küren Herrn Mnich zum besten Hausmeister der Welt. Auch wenn ihre Vorstellung von seiner Arbeit oft etwas merkwürdig sind: Danke fürs Toilettensaubermachen oder dafür die Bälle vom Dach zu holen, allen ist klar, dass sie sich immer an ihn wenden können, wenn sie Hilfe brauchen.

Und auch wir als Team bedanken uns bei Herrn Mnich, der in der letzten Zeit unheimlich viel geleistet hat, damit alles funktioniert.

Wir alle wünschen unseren Viertklässlern viel Erfolg in ihrer weiteren schulischen Laufbahn und dass sie sich Wünsche und Träume bewahren, die sie motivieren und voran bringen.


Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest