NEWS

Aktuelle Informationen

Liebe Kinder, liebe Eltern,

das Leitungsteam der Marxheimer Schule hat eine erste heiße – nicht nur den Temperaturen geschuldet – Woche hinter sich.

Schon wieder meldet sich die Schule erst so spät, werden manche von Ihnen sagen. Erst in den letzten zwei Tagen kamen konkretere Anweisungen aus dem Kultusministerium, weil man auch dort abwarten wollte, wie die aktuelle Entwicklung ist.

Die Organisation des Unterrichts bleibt den einzelnen Schulen überlassen. Manche Schulen bieten wieder den kompletten Regelunterricht an. Die Marxheimer Schule hat sich in Absprache mit der Betreuung entschieden, vorsichtshalber zunächst in drei Zeitschienen zu arbeiten.

Es gibt drei Gruppen mit verschiedenen Anfangs-, Pausen- und Endzeiten:

Gruppe 1: 3a und 3b Beginn 1. Stunde 7.45 Uhr Ende 6. Stunde 13.00 Uhr

Kinder dieser Gruppe werden auch vom Schulkinderhaus gemeinsam im Klassenraum der 3a betreut.

Gruppe 2:

1a, 1b und 2a

Schulstart 1. Stunde 8.00 Uhr

Schulende 6. Stunde 13.15 Uhr

Auch diese Kinder sind in einer Betreuungsgruppe.

Gruppe 3:

Klasse 4a, 4b und 2b

Schulstart 1. Stunde 8.15

Schulende 6. Stunde 13.30

Auch diese Gruppe wird in dieser Zusammensetzung separat vom Schulkinderhaus betreut.

Durch diese Dreiteilung sollen Infektionsbrücken zwischen den Gruppen vermieden werden.

Auch die Gruppen haben jeweils unterschiedliche Pausenzeiten.

Die unterschiedliche Staffelung schützt alle und soll eine komplette Schulschliessung verhindern. Allerdings ist dadurch eine Frühbetreuung im Schulkinderhaus nicht möglich, denn da wären wieder alle gemischt.

Wenn Klassen zur zweiten Stunde beginnen, gibt es aber in der Regel eine Klasse in der Gruppe, die zur ersten Stunde startet und dann könnte Ihr Kind in dieser Stunde am Unterricht einer anderen Klasse in der gleichen Gruppe teilnehmen.

Die Stundentafel wird wieder voll angeboten – allerdings immer unter Hygieneauflagen – und alle Fächer wieder unterrichtet. Vorsichtshalber werden möglichst wenig verschiedene Lehrer in den Klassen unterrichten.

Es war uns ein Anliegen, auch Bili wieder in vollem Umfang anzubieten. Schwierig ist dies besonders für die Zweitklässler, weil diese nicht in einer Gruppe sind. Wir haben ein Konzept von Überbrückungszeiten entwickelt, welches auch den Zweitklässlern die volle Stundenzahl ermöglicht, wenn alle ein paar kleinere Unannehmlichkeiten in Kauf nehmen. Manchmal gibt es für die Zweitklässler abweichende Anfangs- und Endzeiten und die Kinder müssen – nur in diesen Stunden – Mundschutz tragen.

Ansonsten muss Mundschutz auf den Gängen und dem Schulhof getragen werden.

Jeder Schulfremde muss sich in ein Besucherbuch eintragen. Diese liegen beim Hausmeister, im Sekretariat und in der Betreuung.

Deshalb versuchen wir, möglichst wenig „Fremde“ auf das Schulgelände zu lassen. Kinder bitte am Schultor verabschieden und auch dort auf sie warten.

Reagieren Sie bitte auf die Wetterlage: Geben Sie Ihrem Kind Regenjacken mit, wenn es regnen könnte. Sonnencreme und Sonnenkappen bei Sonnenschein. Pausen werden in jedem Fall im Freien stattfinden.

Das Schulgelände darf nur mit Mundschutz betreten werden.

Noch eine Information zum Sportunterricht. Die Kinder kommen in Sportsachen zur Schule. Die Umkleiden im Turnverein sind gesperrt. Turnschuhe und eventuell Shirt zum Wechseln in der Schule mitgeben.

Bei gutem Wetter darf die Schule den Turngarten des Turnvereins benutzen.

Viele weitere Informationen bekommen Sie in den nächsten Tagen durch die Klassenlehrer.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest